Willkommen zum OpenCourse 2012

Der OpenCourse, der unter dem Titel Trends im E-Teaching – der Horizon Report unter der Lupe vom 16.4. bis 21.7.2012 im Netz stattfindet, richtet sich an alle, die sich für die Entwicklung neuer Lehr-/Lernformen interessieren. Er greift in einem 14-tägigen Rhythmus unter anderem die sechs Technologietrends auf, die im Rahmen des Horizon Report 2012 identifiziert wurden:

Die Teilnahme am OpenCourse ist kostenfrei und ein Einstieg auch jederzeit möglich – also auch während des Kurses!

Ziel des Kurses

ist, heute ermittelte technologische Trends in ihrer Wirkung für den Bildungsbereich auf den Prüfstand zu stellen. Die bildungstechnologischen Entwicklungen der letzten 40 Jahre haben gezeigt, dass viele propagierte Konzepte, Technologien und Werkzeuge schnell wieder aus der Diskussion verschwunden sind. Daher sollen auf Basis des HorizonReports in den 14 Wochen durch Diskussionen, Beiträge und Reflexionen im Netz die Fragen erörtert werden: Was kann konkret erwartet werden? Woran kann angeknüpft werden? Wie nachhaltig können die Entwicklungen eingeschätzt werden? Diese und weitere Fragen werden theoretisch und praktisch, konzeptionell und methodisch mit Hilfe des Horizon Report im Rahmen des OpenCourse 2012 diskutiert, wobei die thematisierten Ansätze und Beispiele alle Bildungsbereiche berühren können.

OpenCourse – das Format

Die Idee eines OpenCourses geht auf ein Konzept zurück, das von den kanadischen E-Learning-Experten Stephen Downes und George Siemens eingeführt wurde und eine Form des vernetzten Lernens im Sinne des Konnektivismus darstellt.Kennzeichnend für einen OpenCourse ist seine offene und dezentrale Infrastruktur: Einführende Papiere und Live-Sessions mit Experten geben Impulse und setzen einen thematischen Fokus. Die Teilnehmenden lesen, kommentieren, stellen Fragen, diskutieren online weiter: In ihrem eigenen Blog, ihrem Facebook-Profil oder Twitter-Kanal. Ihre Lernziele definieren sie dabei selbst. Die Organisatoren des Kurses bieten eine zentrale Anlaufstelle und eine Agenda im Netz, fassen Beiträge, Kommentare und Diskussionen zusammen und verteilen diese über einen News- letter. Inzwischen wurden vielerorts vor allem im englischsprachigen Raum so genannte MOOCs durchgeführt, Massive Open Online Courses, womit Online-Kurse mit sehr hohen Teilnehmerzahlen bezeichnet werden. Im deutschsprachigen Bereich fand unter dem Titel „Zukunft des Lernens“ 2011 der erste OpenCourse mit ca. 900 Teilnehmenden statt, auf dessen Erfahrungen dieser neue Kurs aufbauen wird.

Der OpenCourse ist “offen“! Jede/r kann teilnehmen, es gibt keine vorgegebenen Lernziele und Abschlüsse! Sie definieren Ihre Lernziele selbst!

Hintergrund: Der Horizon Report

Der Horizon Report wird seit 2004 jährlich vom New Media Consortium und der EDUCAUSE Learning Initiative (ELI) erarbeitet und gilt weltweit als eine der renommiertesten Informationsquellen über neue und aufkommende Technologien im akademischen Bildungsbereich. Er fokussiert jeweils auf Technologien, die sich in den kommenden ein bis fünf Jahren voraussichtlich etablieren werden. Seit 2009 wird der Horizon Report vom Multimedia Kontor Hamburg (MMKH) ins Deutsche übersetzt und ist mit zuletzt über 45.000 Downloads stark nachgefragt. Der aktuelle 2012 Horizon Report wurde Mitte Februar auf der ELI-Conference veröffentlicht. Hier finden Sie die englische Version sowie die deutsche Ausgabe des Horizon Reports.

Anerkennung, Zertifizierung und Online Badges

Für Weiterbildungsinteressierte besteht die Möglichkeit eine Teilnahmebestätigung zu erhalten und für Studierende der Goethe-Universität bestehen Anerkennungsmöglichkeiten (auch einige andere Hochschulen solche Anerkennungsmöglichkeiten inzwischen geschaffen). Zudem erproben wir erstmalig im deutschsprachigen Raum das Konzept der Online Badges. Weitere Informationen unter Anerkennung.

Beteiligung

Der Hashtag zum OpenCourse 2012 zum Twittern: #opco12. Die meisten Teilnehmenden werden einen eigenen Blog eröffnen: Wer möchte, dass die Beiträge aus ihrem/seinem eigenen Blog hier im Hauptblog erscheinen, mailt uns die Adresse des Blogs und markiert die entsprechenden Beiträge mit dem Tag oder Stichwort opco12. Zudem steht für Personen, die keinen eigenen Blog eröffnen wollen, ein Teilnehmerblog bereit, zur Teilnahme daran bitte auch eine Mail schicken und Schreibrechte anfragen. Auch hier bitte die entsprechenden Beiträge mit dem Tag oder Stichwort opco12 kennzeichnen. Weitere Beteiligungsformen können in Audioboo, Etherpad und dazu auf der Seite Aktivitäten

Hashtag

Unter diesem Hashtag werden Informationen zum OpenCourse getwittert: #opco12.

Anmeldung

Hier können Sie sich zum Newsletter und zur Teilnahme anmelden. Es fallen keine Teilnahmegebühren an. Mit der Anmeldung tragen Sie sich für die Zusendung des Newsletters und von Informationsmails der Veranstalter an. Zudem benötigen Sie die Anmeldung, falls Sie bei den Online Badges mitmachen wollen.

Rückfragen?

Posten Sie einen Kommentar oder mailen Sie an info@opco12.de

61 Antworten auf Willkommen zum OpenCourse 2012

  1. … da der Anmeldebutton nicht funktioniert meine Anmeldung nun auf diesem Wege.
    Mit besten Grüßen
    Birgitta Kinscher

  2. Ingo Dahn sagt:

    Eine Rückschau auf die Qualität der Voraussagen vergangener reports wäre interessant.

    • Anne Thillosen sagt:

      Auf jeden Fall ist geplant, darüber zu diskutieren, wie unterschiedliche Trendreports entstehen, wie verlässlich sie überhaupt sein können, warum Vorhersagen manchmal völlig scheitern – und warum sie trotzdem so interessant und wichtig sind.

  3. Stahlberger sagt:

    Was kostet die Teilnahme an dem Kurs?

  4. Ilona Buchem sagt:

    Schöne Idee mit dem Bezug zum Horizon Report! Auch die Möglichkeit zur Anerkennung der Teilnahme finde ich sehr interessant. Viele Grüße, Ilona Buchem

  5. Iris Kaeseberg sagt:

    Ein prima Konzept; habe mich schon angemeldet und bin gespannt!

  6. Ina Rust sagt:

    Allgemeines Interesse

  7. helma pasch sagt:

    allgemeines interesse

  8. Großes Interesse! Kleine Anfrage:
    Wie viele Kursteilnehmer wären optimal?
    Gibt es ein Limit u./o. ggf. eine Gruppeneinteilung?

    • Liebe Frau Naghizadeh,

      danke für Ihr Interesse. Nein, es gibt keine Gruppeneinteilung, zumindest nicht für den kompletten Kurs. Manchmal gibt es für einzelne Sessions eine Einteilung, so hatten wir letztes Jahr ein Event mit 5 parallelen LiveSessions, aber ansonsten sind alle einfach im Netz unterwegs. Bloggen, twittern, tauschen sich aus rund um die Agenda, die ein wenig die Struktur vorgibt. Wer möchte, dass eine eigenen Blogbeiträge in unserem Hauptblog auftauchen, meldet seinen Blog an und postet mit dem Stichwort #opco12, daran erkennt unser Blog dann, dass er die Meldung integriert. Wir haben das letzten Jahr schon einmal durchgeführt mit ca. 900 angemeldeten Teilnehmenden, von denen ca. 60-70 aktiv posteten, die anderen haben viel mitgelesen. Die Beteiligung fäält da sehr unterschiedlich aus. Ist schwer zu beschreiben, ich glaube man muss es einfach mal erleben. In USA/Kanada finden zum Teil Kurse mit mehreren Tausenden Teilnehmenden statt und es klappt. Wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne einfach hier, wir antworten gerne.

      Gruss Claudia Bremer

      • Danke, liebe Frau Bremer,für Ihre ausführliche Antwort!
        OPCO12 ist schon interessant und aktives Bloggen mit
        Stichwortangabe eine weitere Option und wertvolle Anregung.
        Der Anfang lässt nicht länger auf sich warten, schön wenn alles klappt….
        Schönen Dank und Gruss, Wera Naghizadeh

  9. Günter Nimmerfall sagt:

    Ich habe mich auf der Anmeldeseite im oberen Bereich angemeldet, da ich ja kein Studierender bin. Hab auch ein Bestätigungsmail erhalten. Bin ich somit angemeldet? Denn die Bezeichnung „Anmeldung zum OPCO-Newsletter“ impliziert für mich noch keine Anmeldung zum OpenCourse

    • ja, somit sind Sie angemeldet. Die Anmeldung zum Newsletter ist quasi die Anmeldung zum OpenCourse. Wer mehr machen möchte (s. Anerkennung) kann sich noch selbst ein Lernziel und Aktivitäten bei den Badges eintragen. Wer eine Teilnahmebestätogzung möchte, kann dies auch in der Anmeldung vermerken. Alle weiteren Infos dazu finden sich auf der Seite „Anerkennung“

  10. Joachim Wedekind sagt:

    ist aber so gemeint. Sie sind also angemeldet. JW

  11. Karl-Heinz Eden sagt:

    Die Themenauswahl finde ich hochinteressant und spannend. Ich habe mich deshalb gestern angemeldet, habe aber keine Bestätigungsmail oder andere Rückmeldung erhalten. Hat es geklappt?

  12. Nadja Blust sagt:

    Hallo, liebe Kollegen und Kolleginnen,
    da ich auch online unterrichte und mein OpenCourse für meine Deutschlehrer
    bereits seit einem Jahr online erteile, möchte ich gerne als Mitglied von diesem
    Kurs zu sein und natürlich auch, wenn es nötig, über meine Erfahrung berichten.
    Viele Grüße Nadja Blust deutschonline

    • Liebe Frau Blust, gerne! Am besten einfach anmelden oder hier mitlesen. Am 16.4. geht es los, vielleicht eröffnen Sie ja auch einen eigenen Blog dazu, den können Sie uns einfach mitteilen, wir integrieren dann Blogposts, die Sie unter #opco12 hier auf dem Hauptblog. Gruss Claudia Bremer

  13. Liebe Frau Buchem, danke für das Feedback! Liebe Grüsse mal wieder 😉 Claudia Bremer

  14. Ich freu mich auf diesen Open Course. Ich bin gespannt, welche Formate jetzt entstehen werden, und die Idee mit der Anknüpfung an den Horizon Report find ich auch klasse!

  15. eine response wäre sehr hilfreich Hat das mit der anmeldung funktioniert?
    t.s.

  16. Johanna Bargsten sagt:

    Ich bin gespannt.

  17. Karin Binder sagt:

    Liebe Frau Bremer, liebes e-teaching.org Team,

    in den Kommentaren entdecke ich bereits viele mir bekannte Namen :-) und freue mich schon auf ein virtuelles Wiedersehen im Kurs und einen anregenden Austausch über die Zukunftstrends im E-Learning. Wenn auch an einem neuen Ort, so leiste ich weiterhin vorrangig E-Learning-Basisarbeit und bin gespannt, welche Technologietrends das Potenzial besitzen, auch langfristig in der Hochschullehre Bestand zu haben. Oder ist es gerade das Wesen dieser Technologien, sich schnell zu verändern? Da fallen mir gleich noch viel mehr Fragen ein 😉 und freue mich schon auf die Diskussion im Kurs.

    Herzliche Grüße
    Karin Binder

  18. Gerd Huhn sagt:

    Angemeldet bin ich jetzt auch … und sehr gespannt :o)

  19. Claudia Schittek sagt:

    keine antwort, nur eine anmerkung: schade finde ich ein bißchen, dass im titel e-teaching steht – teaching und learning, beide blickrichtungen, fände ich besser; ich bin dabei vor allem fürs learning! und freue mich drauf!

  20. Martina Weidler sagt:

    Liebes e-teaching.org Team,
    meine Frage: finden die e-Aktivitäten wie die Erstellung des eigenen Blog oder eines Facebook-Profil in diesem datengeschützen Raum der Veranstaltung statt oder sind „echte Aktivitäten“ beispielsweise in Facebook angedacht? Grüße Martina

    • Anne Thillosen sagt:

      Liebe Martina Weidler,

      der OPCO12 ist als „OpenCourse“ ganz offen: Diese Kursseite ist öffentlich und ebenso auch alle unsere Aktivitäten als Veranstalter, also unsere Blog- und Twitterbeiträge, die Online-Events usw. Sie als Teilnehmende können selbst entscheiden, wie öffentlich Sie sich beteiligen möchten (oder auch nicht): Es liegt ganz bei Ihnen, ob Sie den Kurs einfach lesend mitverfolgen und sich Ihre privaten Notizen dazu machen oder ob Sie öffentlich bloggen, Facebook nutzen oder auf eine andere Weise über den OPCO12 kommunizieren wollen. Die auf http://opco12.de/aktivitaten/ beschriebenen e-Aktivitäten sind also in diesem Sinne „echte“ Aktivitäten. Falls Sie solche Werkzeuge einmal ausprobieren wollen, bisher aber keine Erfahrungen damit haben, finden Sie auf der OPCO12-Seite rechtzeitig Hinweise und Hilfestellungen. Falls Sie nicht öffentlich in Erscheinung treten wollen, uns aber trotzdem Ihre Überlegungen, Idee oder Fragen mitteilen möchten, schreiben Sie einfach eine Mail an info@opencourse2012.de.

      Als Veranstalter werden wir selbst nicht alle Kanäle und Möglichkeiten nutzen (können) – umso mehr freuen wir uns über die Dynamik, die bereits jetzt, vor Beginn des OPCO12 durch die (öffentlichen) Aktivitäten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer entsteht und zu den Besonderheiten und Chancen dieses Veranstaltungsformats gehört.

      Viele Grüße
      Anne Thillosen (für das Team von e-teaching.org und alle anderen Veranstalter 😉 )

      PS: Alle Anmeldedaten sind selbstverständlich geschützt, und auch die begleitenden Befragungen werden natürlich anonym durchgeführt.

  21. Spannende Themen. Wird/wurde die Initiative im Kontext von Mobile World Congress oder CeBit einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt?

    • Die Initiative macht sich quasi selbst im Netz bekannt. Wir haben Postkarten dazu auf der CeBIT verteilt, waren auch auf anderen Tagungen, am meisten vertilen sich aber die Informationen im Netz von selbst. Zudem haben wir über den letzten OpenCourse einen Vortrag auf der Learntec gehalten und diesen hier angekündigt.

  22. Bin mehr oder weniger zufällig auf Open Course gestoßen.
    Interessante Sache.

  23. Michael Grosch sagt:

    Hallo! Ich würde mich g erne zur Veranstaltung anmelden :O)

    • mschmidt sagt:

      Eine Anmeldung zu einzelnen Veranstaltungen ist nicht erforderlich. Sie können sich im Menü auf der linken Seite unter Anmeldung für den Newsletter registrieren. Danach erhalten Sie eine Bestätigung sowie eine Mail, dass die Registrierung erfolgreich war. Grüße Markus Schmidt

  24. Martina Grosty sagt:

    Bin ich angemeldet?
    Grüße
    Martina Grosty

  25. Petra Harbort sagt:

    Hallo, ich bin schon seit einiger Zeit angemeldet, hab‘ Anfang Feb. auch eine Bestätigung erhalten und hatte jetzt fast den offiziellen Starttermin vergessen, wäre ich nicht von einer Kollegin erinnert worden. War da nicht so etwas wie Newsletter oder so? Wäre es nicht sinnvoll, eine Info an die angemeldeten TN zu schicken? Oder bin ich irgendwo „untergegangen“?
    Viele Grüße
    Petra Harbort

    • David Weiß sagt:

      Hallo Frau Harbort,

      der erste Newsletter wurde in der Tat erst gestern zum Start des OpenCourses verschickt. Sollten Sie den nicht erhalten haben, dann bitte noch mal melden.

      Viele Grüße,
      David Weiß

  26. Brigitte Kreplin sagt:

    Bin schon sehr gespannt auf den OPCO. Heute geht’s los :-)
    Hmm – erstes Event am 18.05. von 17-18 Uhr. Gleich danach L3T-Talk zur Ökonomie digitaler Lehrbücher.
    Also volles Programm.

    Viele Grüße aus der FernUni

  27. guten Tag,

    den Newsletter habe ich erhalten. Bin ich auch angemeldet? Danke für die Infos. Gunter Böhmer

  28. Stephanie Hammon sagt:

    Da die Live Events jetzt für einen Mittwoch statt einen Donnerstag geplant sind, werde ich nicht teilnehmen können. Werden diese in irgendeiner weise aufgenommen, so dass ich diese zu einem späteren Zeitpunkt hier auf der Seite nochmal abrufen kann? Danke & Beste Grüße
    Stephanie Hammon

    • David Weiß sagt:

      Hallo Frau Hammond,

      die Live Events finden auch nicht zwangsläufig mittwochs statt. Angestrebt hatten wir ursprünglich den Donnerstag, allerdings mussten wir bei der Terminfindung mit den Referenten etwas flexibel sein. Alle Events werden aufgezeichnet und können auch im Nachhinein noch angeschaut werden.

      Viele Grüße,
      David Weiß

  29. lell sagt:

    kann mir jemand sagen, wie ich meine Seite und tweets für hier verlinken kann, sodass, meine Beiträge auch in der navigation rechts hier erscheinen?

    • Hallo, also die Seite, wenn es ein Blog ist, kann uns gemailt werden (technik@opco12.de) und wir sammeln sie dann im Hauptblog ein und zwar genau die Beiträge, die Sie mit dem Tag oder Stichwort opco12 in Ihrem Blog kennzeichnen. Twitterbeiträge erscheinen hier, wenn sie mit dem Bezug #opco12 verfasst werden in Twitter.

  30. Pingback: Kursblog als Startseite des OPCO12 | OpenCourse 2012

  31. Pingback: OpenCourse zum Horizont Report | Rudolf Mumenthaler's Homepage

  32. hemmerl sagt:

    Ich bin gespannt auf motion based computing, da im Bereich Inklusion damit viel erreicht werden kann. Inzwischen gibt es das Go Talk auch als App, sodass beeinträchtigte SchülerInnen eine nonverbale Möglichkeit zur Verständigung haben. die differenzierte Programmierung auf 5 Ebene gibt schon etwas her, dass diesen Menschen zu mehr Teilhabe berechtigt.
    Deshalb fand ich es auch nicht so tragisch, dass im Ko ntext mit Tablet Computing schon die Möglichkeiten von Kleinstkindern bedacht wurden. Es gehört einfach zum Leben wie der Sandkasten natürlich auch.

  33. hemmerl sagt:

    Sorry ich meinte natürlich Geswture based Computing.

  34. hemmerl sagt:

    Sorry ich meinte natürlich Gesture based Computing.

  35. Pingback: konzeptblog » #opco12: Der OpenCourse 2012 in Zahlen …

  36. Pingback: konzeptblog » #opco12: MOOC? COOL!

  37. Pingback: Be COOL – then a MOOC is a real MOOC – HSW Learning-Blog

  38. Pingback: Was ist ein MOOC?: MOOCs und das Wissensmanagement im Intranet «

Schreib einen Kommentar